Alternativer Fahrplan für die Bushaltestelle „Vogtareuth Ort“

Der Öffentliche Personennahverkehr ist eine wichtige Infrastruktur für die Gemeinde. Leider sind die Fahrpläne für die Linie 9415 etwas unübersichtlich. Da es in Vogtareuth zahlreiche Gäste gibt, die auch gerne den Bus nutzen möchten, wurde im Jahr 2015 ein Konzept für alternative Fahrpläne entwickelt.

Das Ergebnis sind so genannte Haltestellenfahrpläne mit dem Fahrziel Rosenheim. Sie enthalten die Abfahrtszeiten für die jeweilige Haltestelle in Richtung Rosenheim und die Abfahrtszeiten ab Rosenheim zurück zur betreffenden Haltestelle.

Diese Pläne sind übersichtlich, selbsterklärend und, aus Rücksicht auf ausländische Gäste, zweisprachig (Deutsch und Englisch).

Komplett überarbeitet

Die Fahrpläne wurden in 2016 überarbeitet und benutzerfreundlicher gestaltet. Diverse Textelemente wurden durch Symbole ersetzt und eine besser lesbare Schriften verwendet. Jetzt sind die Pläne übersichtlicher und der Informationsgehalt wurde auf das Notwendige reduziert.

Format

Die Fahrpläne haben das Format A4 und sind zweiseitig. Auf der Vorderseite finden sich die Abfahrtszeiten in Richtung Rosenheim, auf der Rückseite die Abfahrtszeiten ab Rosenheim zurück zur betreffenden Haltestelle.

Verteilung

Um die Fahrpläne den Fahrgästen zur Verfügung zu stellen, müssten die Pläne eigentlich an den Haltestellen ausliegen. Das hat sich als nicht praktikabel erwiesen. Jetzt bietet sich die Verteilung über die Website der Gemeindeentwicklung an.

Haltestellenfahrplan „Vogtareuth Ort“

Irgendwo muss man anfangen und so wurde für den ersten Fahrplan 2017 die Bushaltestelle mit dem höchsten Fahrgastaufkommen ausgewählt: Vogtareuth Ort. Über den nachfolgenden Link laden Sie die PDF-Datei auf Ihren Rechner und drucken sie einfach aus. Wer einen Drucker mit Duplex-Funktion (Drucken auf Vorder- und Rückseite) besitzt, bekommt alles auf ein Blatt.

Der Fahrplan kann in der vorliegenden Fassung beliebig  genutzt, vervielfältigt und kostenlos (!) weiterverteilt werden.

Download Busfahrplan Vogtareuth Ort

Änderungswünsche, Hinweise auf Fehler oder Anmerkungen senden Sie bitte an hajer@planet-text.de.

Weitere Haltestellen

Die Fahrpläne für die Haltestellen

  • Vogtareuth Süd
  • Schön Klinik
  • Zaisering / Lochen (kombiniert)

liegen fertig in der Schublade, wurden bisher aber nicht auf den aktuellen Stand gebracht.  Wer einen der genannten Pläne benötigt, kann ihn per E-Mail anfordern. Die Aktualisierung dauert ca. eine Woche. Der fertige Fahrplan wird über die Website der Gemeindeentwicklung als Download zur Verfügung gestellt

Offenes Weihnachtssingen am 23. Dezember 2016

Kurz vor Heiligabend findet ein offenes Weihnachtssingen statt. Eingeladen sind alle, die gerne Singen und sich auf die Feiertage einstimmen möchten.

Wann geht es los?: Am Freitag, den 23. Dezember 2016, um 18:00 Uhr
Wo?: Am Parkplatz beim Bäcker Adlmaier in Vogtareuth
Was muss ich mitbringen?: Möglichst die ganze Familie, eine Stirnlampe / Taschenlampe zum Lesen der Liedtexte und Freude am Singen.
Noten und Liedtexte liegen Vorort auf.
Bei Fragen: Hans Hajer, Telefon: 08038-9123

Gründung am 6.10.2016 vollzogen – der Dorfladen kommt !

Am Donnerstag, 6. Oktober 2016 hat der AK Nahversorgung zu einem Informationstreffen und zur Gründung der Dorfläden Vogtareuth eG eingeladen. Es waren 55 interessierte Bürgerinnen und Bürger anwesend von denen sich 48 aktiv an der Gründung der Genossenschaft beteiligten.

Nachdem noch einmal kurz den Weg von der Idee des Dorfladens bis zur Gründung der Genossenschaft aufgezeigt wurde, wurde die Satzung der zukünftigen Genossenschaft verlesen und die Gründung der Genossenschaft durch die Unterschriften der Gründungsmitglieder beschlossen.

Im Anschluss an die Gründung der Genossenschaft wurde der Aufsichtsrat gewählt. Zu den Mitgliedern des Aufsichtsrates wurden gewählt: Caroline Seidl, Hubert Seewald und Johannes Herzog. Nach der Wahl des Aufsichtsrates wurde die Gründungsversammlung kurz unterbrochen damit die neu gewählten Aufsichtsräte ihre erste Aufsichtsratssitzung im Nebenraum abhalten konnten. Bei dieser Sitzung wurde Caroline Seidl zur Aufsichtsratvorsitzenden und Hubert Seewald zu ihrem Stellvertreter gewählt. Des Weiteren wurden Martin Schlagbauer und Lukas Herzog zum Vorstand der neu gegründeten Genossenschaft bestimmt.

Die Unterlagen der Gründungsversammlung sind derzeit zur Prüfung beim Bayerischen Genossenschaftsverband. Wenn die Prüfung erfolgt ist können die Beitrittserklärungen der zukünftigen Genossenschaftsmitglieder bestätigt werden und die Mitglieder können ihren jeweiligen Anteil auf das Konto der Genossenschaft einzahlen.

Selbstverständlich ist es auch nach Gründung der Genossenschaft noch möglich Genossenschaftsmitglied zu werden. Dazu liegen am dem 15.10.2016 Beitrittserklärungen bei der Bäckerei Adlmaier in Vogtareuth oder beim Dorfmarkt in Zaisering aus und können dort auch abgegeben werden. Zusätzlich kann man die Beitrittserklärungen hier finden. Die Beitrittserklärungen können auch bei Martin Schlagbauer oder Lukas Herzog abgegeben werden oder als gescanntes Dokument an die Email dorfladen.vogtareuth@gmail.com geschickt werden.

Beitrittserklärung

MUSTER Beitrittserklaerung

SATZUNG Dorfläden Vogtareuth eG

Martin Schlagbauer & Lukas Herzog

Schon über 250 Anteile für Dorfladen Vogtareuth gezeichnet

Bereits kurz nach der Infoveranstaltung waren bereits über 150 Anteile „vorbestellt“. Seitdem sind noch über 100 gezeichnete Anteile dazu gekommen, somit stehen wir jetzt bei über 250 Anteilen. Das entspricht einem Gründungskaptial von 12.500 EUR. Wir sind also schon bei 1/4 des Zieles angekommen.

Damit auch in der Urlaubszeit fleissig weiter Anteile gezeichnet werden können, stehen Samstags am Dorfmarkt in Zaisering und die ganze Woche über bei der Bäckerei Adlmaier in Vogtareuth Kästen für die unverbindlichen Absichtserklärungen zum Einwerfen.

Die unverbindlichen Absichtserklärungen könnt Ihr hier herunterladen. Einfach Ausfüllen und in die Boxen in Zaisering oder Vogtareuth einwerfen oder auch gerne per Email an dorfladen.vogtareuth@gmail.com .

Infos zum Projekt findet Ihr hier.

Wir haben noch einen weiten Weg für uns, unterstützt deswegen fleißig unser aller Projekt DORFLADEN VOGTAREUTH.

 

Genossen gesucht – Informationstreffen des AK Nahversorgung am 21. Juli 2016

Großes Interesse an der Gründung eines genossenschaftlichen Dorfladens

Wer will in die Dorfladen-Genossenschaft investieren ?

Am Donnerstag, 21. Juli 2016 fand ein Informationstreffen des AK Nahversorgung im Raum der Gemeindeentwicklung in der Schule Vogtareuth statt. Die ca. 50 interessierten Bürgerinnen und Bürger wurden von Martin Schlagbauer über das Projekt „Dorfladen“ informiert. Ausgehend von den Anfängen der Arbeit des AK Nahversorgung und der Gründung des Zaiseringer Dorfmarktes ist die Idee entstanden in Vogtareuth einen Dorfladen in Form einer Genossenschaft zu gründen. Durch den Umzug der Metzgerei Gassner in den neuen Nettomarkt ergibt sich die Möglichkeit mit relativ geringem Aufwand einen Dorfladen einzurichten.

Das Ziel des Dorfladens ist es, hochwertige Lebensmittel und Produkte zu verkaufen die in Vogtareuth oder der nähren Umgebung erzeugt oder hergestellt werden.  Martin Schlagbauer hat in seinem Vortrag auch einige Berechnungen aufgezeigt wie ein Dorfmarkt in Vogtareuth funktionieren könnte. Das wichtigste für das Gelingen ist aber die aktive Beteiligung der Vogtareuther Bürgerinnen und Bürger. Das Projekt „Dorfladen Vogtareuth“ kann nur etwas werden wenn sich möglichst viele daran beteiligen.

Im Anschluss an den Vortrag war noch ausreichend Zeit um verschiedene Fragen zu klären. Alle Teilnehmer hatten die Möglichkeit sich auf vorbereiteten Fragebögen einzutragen und unverbindlich anzugeben, wie sie sich an dem Projekt beteiligen wollen.

Aktuell ergibt sich daraus bereits eine Investitionsabsicht für über 200 Genossenschaftsanteile zu je 50,- Euro. Darüber hinaus sind einige auch bereit sich auch bei Umbau, Verkauf, Verwaltung und Organisation zu beteiligen. Der Informationsabend war die erste Hürde auf dem Weg zu einem Dorfladen. Nachdem sich so viele für die Idee interessieren und diese auch unterstützen, können wir nun die weiteren Schritte angehen. Das erste Ziel ist es nun Eigenkapital in Höhe von 50.000,- Euro (das entspricht 1.000 Genossenschaftsanteilen) zusammen zu bekommen.

Dann kann der nächste Schritt, die Gründung der Genossenschaft im September vorgenommen werden. Der Zeitplan ist eng gesteckt denn der Laden soll bereits im Januar 2017 eröffnet werden. Bei der Bäckerei Adlmaier und auf dem Dorfmarkt in Zaisering können weitere „Absichtserklärungen“ ausgefüllt werden. Ganz im Sinne der Gemeindeentwicklung, Heimat lebenswert gestalten, sind alle aufgerufen sich an dem Projekt „Dorfladen“ zu beteiligen.

Das Formular (Unverbindliche Absichtserklärung), ein Entwurf für die Satzung der Genossenschaft (ENTWURF – Satzung der Genossenschaft) und weitere Informationen (Ein Dorfladen für Vogtareuth)  sind auf der Internetseite der Gemeindeentwicklung Vogtareuth abzurufen  (www.gemeindeentwicklung-vogtareuth.de). Für Fragen oder Anregungen wurde auch eine Emailadresse eingerichtet (dorfladen.vogtareuth@gmail.com).

Lukas Herzog

Aufsteller

Ein Dorfladen für Vogtareuth

Unverbindliche Absichtserklärung

ENTWURF – Satzung der Genossenschaft

 

Bayerischer Verkehrssicherheitspreis 2015: Platz 3 für das Solarprojekt

Im Mai 2015 schickten wir unseren Beitrag für den Bayerischen Verkehrssicherheitspreis 2015 ab.  Nachdem lange Zeit nichts zurückkam, hatten wir den Wettbewerb eigentlich schon abgeschrieben. So erreichte uns ganz unverhofft die Meldung, dass dem Solarprojekt in diesem landesweiten Wettbewerb der 3. Platz zugesprochen wurde.

Leider enthält das Schreiben der Verkehrswacht Bayern keinerlei Hinweis darauf, ob dieser dritte Platz mit einem Preisgeld verbunden ist. Es bleibt also spannend bis zum Schluss. Spätestens Ende Oktober nach der Preisverleihung in München wird auch dieses Geheimnis gelüftet sein.

4.000 €-Spende der Schön Klinik für Gemeinde-Spielplatz

– Ein Mann ein Wort –  so ist wohl die richtige Beschreibung für das was Dr. Guderjahn – Klinikleiter der Vogtareuther Schön Klinik- hier gezeigt hat.

Spielplatz 2Beim Sommerfest 2014 der Gemeindeentwicklung kam in lockere Runde das Gespräch auf den Spielplatz an der Bergstrasse und das hier ein neues Spielgerät der Attraktivität gut tun würde. Z.B. eine Nestschaukel, wie im Kindergarten vorhanden, wäre eine tolle Sache und mit Sicherheit ein neues Highlight. Auf Rückfrage von Dr. Guderjahn wurde eine Summe von ca. 4.000€ geschätzt. Ohne lange nachzufragen, sagte der Klinikleiter spontan eine Spende in dieser Höhe zu, denn ihm liegt viel an einem engen Miteinander zwischen Klinik und Gemeinde und ein attraktiver Spielplatz ist ja auch eine schöne Abwechslung für die Vogtareuther Kinder und den Kinder der Klinik.

Knapp ein Jahr später ist es nun soweit und die neue Nestschaukel sowie ein neues Spielhaus für die Kleinen konnten ihrer Bestimmung übergeben werden und sind seitdem heiß begehrt. Fachmännisch aufgebaut von den Gemeindemitarbeitern haben nun die Kinder viel Spaß an den beiden neuen Attraktionen am Spielplatz in der Bergstrasse.Spielplatz 1

Dies war aber nicht die erste Spende der Schön Klinik. Bereits 2007 haben die Familien Rinser und Sewald Spenden für eine umfangreiche Neugestaltung des  Spielplatzes gesammelt. Der damalige Klinikleiter, Dr. Raffi,  spendete auch schon damals ohne lange zu zögern 1.000  € an die Gemeinde für diese Aktion.

Daher sagen wir nochmals vielen Dank auf diesem Weg an die Schön Klinik für die immer wiederkehrende  Unterstützung.

Spielplatz-Patenfamilien

Rinser und Sewald

Wir brauchen Eure Hilfe – Es wird uns alle betreffen – Thema Asylanten in Vogtareuth

Sicherlich hat jeder von uns mitbekommen, dass Oberbayern bzw. unser Landkreis einen enormen Anteil an Flüchtlingen aufnehmen muss. Derzeit leben in Vogtareuth 10 Asylanten. Bei der letzten Gemeinderatssitzung hat uns Rudi Leitmannstetter informiert, dass Vogtareuth rund 40 weitere Asylanten in den nächsten Monaten unterbringen soll. 2016 werden noch weitere folgen. Es wurde bereits nach geeigneten Standorten für die Unterbringung von Asylanten in Containern gesucht. Der Gemeinderat, als auch viele Mitbürger, sind jedoch der Meinung, dass bei der Unterbringung in Containern wohl weitere und größere Probleme entstehen können (Ghettobildung, Kriminalität, Langeweile usw.).

Bei der Sitzung shuttle1des AK Info und Kommunikation wurde beschlossen einen eigenen Arbeitskreis zu bilden, der sich explizit um diese Problem kümmert.

Deshalb suchen wir nach engagierten und couragierten Mitbürgern die in einem Arbeitskreis mitarbeiten möchten

Deren Aufgabe besteht hauptsächlich darin, die Organisation und Vorbereitungen von Maßnahmen um:

  • topelementunsere Bürger umfassend zu informieren,
  • Ängste und Vorbehalte abzubauen,
  • nach geeigneten Unterbringungsmöglichkeiten zu suchen,
  • Problem – oder Konfliktpotential frühzeitig erkennen und soweit möglich zu beseitigen,
  • den Asylbewerbern ein humanitäres Leben zu ermöglichen.

Der zeitliche Aufwand für jeden einzelnen wird ca. 1-2 Wochenstunden betragen. Der Arbeitskreis sollte aus ca. 12 Personen bestehen. Derzeit haben sich schon 5 Freiwillige gemeldet.

Bitte meldet Euch bei Günther Link unter der Telefonnummer 08038/909 785, 0177/25 93 780 oder unter der Emailadresse mail@guentherlink.de

Wir freuen  uns auf einen gute und konstruktive Zusammenarebit